Aktuelles

Wochendbericht 23.6.-24.06.17

Am vergangenen Freitag führte unsere Einsatzabteilung ihren, aller 14 Tage stattfindenden, Dienstabend durch. Es wurden zu Beginn zwei Gruppen gebildet. Gruppe 1 übernahm Kamerad Mario Reyer. Die Kameradinnen und Kameraden bauten zunächst unter Anleitung und danach selbstständig ein Notdekontaminationsbecken aus Steckleiterteilen, einer Plane und Arbeitsleinen. Im Anschluss wurde nochmals, bedingt der Unwetterlage, in die Handhabung aller Pumpen eingewiesen.

Als dritte Teilstation wurde ein Gerätetraining am Tanklöschfahrzeug durchgeführt. Es ist wichtig diese Trainings regelmäßig zu wiederholen. Gerade in stressigen Situationen, aber auch Nachts ist es unerlässlich das jeder Handgriff sitzt und man sofort weis welches Gerät an welcher Stelle liegt. Die zweite Gruppe übernahm Kamerad Christian Decke. Er hatte sich etwas ganz besonderes überlegt. Mit vorgegebenen Materialien des Rüstwagens sollte eine Schaukel gebaut, sowie ein rohes Ei vom Vorplatz zum Obergeschoss transportiert werden. Hier waren Kreativität sowie Teamgeist gefragt. Die Kameradinnen und Kameraden hatten sichtlich Spaß. Positiver Nebeneffekt dieser Challenge war mit viel Spaß den Umgang mit den Materialen zu üben. Am Samstagnachmittag führten auch unsere Jugendlichen ihren Dienst mit Jungendwart Christian Hauk durch. Im Ostertal, an einer gut zugänglichen Stelle zur Waida, bauten die Jugendlichen alles für eine Wasserentnahme aus offenem Gewässer auf. Zuerst wurde das Wasser angestaut, danach Sauglängen und Schläuche verlegt. Auch unser Wasserwerfer sowie das Hydroschild wurden eingebaut. Bei herrlichem Sonnenschein und entsprechenden Temperaturen nutzten die Jugendlichen auch gleich die Gelegenheit um sich gegenseitig abzukühlen. Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern eine stressfreie Woche !