Aktuelles

Kohlenmonoxidmelder retten Leben !!

Es ist Herbst und die Tage werden kürzer und kälter. Viele Bürger haben einen Kamin oder Kaminofen im Haus. Ein dekorativer und praktischer Hingucker der jedoch auch ein hohes Risiko mit sich bringt: Kohlenmonoxid !

Kohlenmonoxid ( CO Gas) ist ein heimtückisches Giftgas, das beim Verbrennen freigesetzt wird. Es ist farb- , geruchs- und geschmacklos. Daher ist es kaum möglich es mit den eignen Sinnen wahrzunehmen. Das CO-Gas bindet sich an das Hämoglobin im Blut und reduziert die Sauerstoffmenge, die im Körper transportiert werden kann. Bei einer hohen Konzentration kann CO-Gas innerhalb weniger Minuten zum Tod führen. Das Gas wird auch bei unvollständiger Verbrennung freigesetzt, beispielsweise von Holz, Holzkohle, Kohle, Heizöl, Petroleum, Benzin, Erdgas, Propan, Butan usw. 

Beispiele für Kohlenmonoxidquellen: 

  • laufender Motor in der Garage             
  • Gas-Haushaltsgeräte
  • Öl- und Gasbrenner                             
  • portable Stromerzeuger- Holzöfen                                            
  • Gas- und Ölheizgeräte
  • Holz und Gaskamine                             
  • blockierte Schornsteine
  • Grills                                                 
  • Heizungskessel

Die Symptome einer CO-Vergiftung können Kopfschmerz, Schwindel, Übelkeit bis hin zur Bewusstlosigkeit sein. Wird nicht rechtzeitig reagiert kann es bei einer Konzentration von mehr als 6400 ppm (Teile je Million) innerhalb weniger Minuten zum Tod führen. 

Schützen Sie sich und Ihre Familie mit einem Kohlenmonoxidmelder. Die Melder überwachen mittels elektronischer Sensoren kontinuierlich die Co-Konzentration der Umgebungsluft. Sobald diese Werte gewisse Schwellenwerte, welche in der EN 50291 Norm festgelegt sind, überschritten werden wird der CO-Alarm ausgelöst. Diese Alarmschwellen sind Mindestanforderungen und dürfen nicht überschritten werden. Es gibt auch CO-Melder welche über einen Voralarm verfügen, welche bereits unter der gesetzlichen Auslöseschwelle anschlagen. Die Melder für private Haushalte sind meist batteriebetrieben und je nach Modell mit austauschbaren Alkaline-Batterien. Die meisten Melder haben eine Lebensdauer von 3-10 Jahre dann müssen sie ausgetauscht werden. Preislich sind sehr gute Melder bereits ab ca. 20 Euro zu haben.

Schützen Sie sich und Ihre Familie !!